Erster Frankfurter SchülerInnen Kongress

18
.–
19
.
05
.
2017
Frankfurt

Vom 18. bis zum 19.5.2017 veranstaltet die IGS Nordend den 1. Frankfurter SchülerInnenkongress.

In Frankfurt treffen sich rund 100 Schüler und Schülerinnen der drei deutschen Ashoka Changemaker Schulen. Dazu gehören die IGS Nordend in Frankfurt, die Montessori Schule Potsdam sowie die Evangelische Schule Berlin Zentrum.

Das Thema des Kongresses ist die Umsetzungsplanung der Bildung für nachhaltige Entwicklung durch Schülerinnen und Schüler. GGC unterstützt diesen partizipativen Gestaltungsprozess. Das Changemaker Schulnetzwerk ist eines der Partnernetzwerke, mit denen zusammen das GGC Schulprogramm entwickelt wird. Hier arbeiten Schülerinnen und Schüler, Lehrende, Eltern und weitere interne und externe Partner zusammen, um die Weiterentwicklung in ihren Schulen gemeinsam zu gestalten.

Das internationale Changemaker Schulnetzwerk umfasst Schulen, die den erweiterten Begriff der Gestaltungskompetenz bereits in ihr Programm aufgenommen haben. Sie verstehen sich als Vorreiter in der Transformation hin zu einem System, das Kinder und Jugendliche dabei unterstützt, sich zu kreativen und aktiven Problemlösern und Zukunftsgestaltern zu entwickeln. Ihre Programme und der Prozess der kontinuierlichen Schulentwicklung sind Inspiration und praktisches Beispiel dafür, wie die neue Lern- und Arbeitskultur in Schule ermöglicht werden kann. Für mehr Informationen hier klicken.

Anselm Bresgott, Schüler der Evangelischen Schule Berlin Zentrum, wird zusammen mit Kerstin Wilmans, Vorstand Global Goals Curriculum e.V., den Kongress mit einem Ausblick zum Thema generationenübergreifende Zusammenarbeit für die Global Goals beschließen.

Über die Ergebnisse und das weitere Vorgehen werden sie auf der Seite "Aktuelles" berichten.

Diesen Termin teilen

Unterstützen Sie unsere Arbeit

Seien Sie dabei und unterstützen Sie die Entwicklung des Global Goals Curriculums. Werden Sie Teil der GGC Community und ermöglichen Sie mit Ihrem Förderbeitrag die neue Lern- und Arbeitskultur für eine nachhaltige Entwicklung unserer Gesellschaft.

Unterstützen